deutsch  |  english  |  svenska

PCIe-Opto-Board mit Altera Cyclone IV GX FPGA

PCIe-Opto-Board mit Altera Cyclone IV GX FPGA

Key Features:

  • PCI Express x4 Link
  • Bis zu 10 Gbps je Übertragungsrichtung über PCI Express
  • 2x SFP-Steckplätze bis zu 3.25Gbps für optische Links
  • Altera Cyclone IV GX FPGA
  • Industriell einsetzbar
  • PCIe-DMA-Engine IP-Core (optional)
  • GPL SW Treiber verfügbar

Bestellung:
Einzelpreis 749,- Euro zzgl. Umsatzsteuer (nur für gewerbliche Kunden und Universitäten). Um das PCIe-Opto-Board zu bestellen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@af-inventions.de mit Ihren Kontaktdaten und der gewünschten Menge. Wir lassen Ihnen dann umgehend ein Angebot inklusive Liefertermin zukommen.

Board Beschreibung:

Das PCIe-Opto-Board ist ein industrietaugliches Produkt, mit dem kundenspezifische Hardware mit maximaler Übertragungsleistung und dennoch kostengünstig an einen PCI Express Host-PC angebunden werden kann. Hierfür bietet das FPGA-Board PC-seitig einen PCI Express x4 Link, der eine Bandbreite von bis zu 10Gbps jeweils in Sende- und Empfangsrichtung zur Verfügung stellt. Um ein kundenspezifisches System anzubinden sind zwei SFP-Steckplätze vorhanden, in die kompatible SFP-Opto-Transceiver gesteckt werden können. Durch das verbaute Altera Cyclone IV GX FPGA können Vollduplex-Datenlinks von bis zu 3.25Gbps pro Port implementiert werden, womit eine Gesamtdatenrate von 6.5Gbps über die SFP-Kanäle zur Verfügung steht.

Durch das FPGA-basierte Konzept können beliebige proprietäre Protokolle oder Standards wie Gigabit Ethernet implementiert werden. Der optional verfügbare high-speed PCIe-DMA-Engine IP-Core von af inventions, bietet hohe Datenübertargungsraten in Sende- sowie in Empfangsrichtung. Auch Einzelzugriffe auf die Hardware sind damit performant realisierbar.

Die "Low profile half-length" PCI Express-Karte wird direkt über den PCIe-Steckplatz mit Strom versorgt, so dass ein externes Netztteil nicht notwendig ist. Das PCIe-Opto-Board ist auch mit "industrial grade" FPGAs sowie mit passiver oder aktiver Kühlung verfügbar, wodurch auch eine Nutzung in erweiterten Temperaturbereichen möglich ist.

Das FPGA-Board stellt weiterhin 3 LEDs zu frei definierbaren Kontrollzwecken und zwei FPGA-I/O-Stecker zur Erweiterung des PCIe-Opto-Boards mit weiterer Hardware über Kabel oder in Form von Auftsteckboards zur Verfügung.

Das PCIe-Opto-Board wird bereits erfolgreich in industriellen Umgebungen eingesetzt und ein Linux 64-bit GPL-Treiber ist ebenfalls verfügbar.

Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen zu dem PCIe-Opto-Board und machen Ihnen ein Angebot für Ihren Bedarf. Anpassungen an der Hardware speziell für Ihre Anwendung sind problemlos möglich und führen wir ebenfalls gerne durch.